hennigsdorfer-ringer-feiern-nächsten-sieg-640x400
HENNIGSDORFER RINGER FEIERN NÄCHSTEN SIEG
24. Oktober 2017
Mit-einem-blauen-Auge-davon-gekommen-640x400
MIT EINEM BLAUEN AUGE DAVON GEKOMMEN
3. November 2017

GETRÜBTE STIMMUNG

getrübte-stimmung
Ringen: Landesliga Sachsen-Anhalt

Ärger um ständigen Hallenwechsel

Trotz des klaren 24:8 Erfolges in der Landesliga Sachsen/Anh. gegen den SV Luftfahrt Berlin II wollte bei HRV – Trainer Norman Brennert nicht so richtig Freude aufkommen: „ Nachdem unsere angestammte Sporthalle in der Biber-Grundschule gesperrt wurde, hat man uns seitens der Stadt Hennigsdorf versprochen, dass wir bis zur Beendigung der Bauarbeiten eine feste Ausweichhalle bekommen. Doch dem ist nicht so. Vorige Woche mussten wir in die Puschkinhalle umziehen, diese Woche waren wir in der Albert-Schweitzer- Sporthalle. Jedes mal müssen wir umziehen, was mit einem riesigen Aufwand verbunden ist. Dadurch hatten wir am Wochenende anstatt unserer treuen 200 Zuschauer nur 140 Fans. Dann bestand noch das Problem, dass für die 140 Zuschauer nur eine Behindertentoilette zur Verfügung stand und die Wettkampfräume nicht abschließbar waren“.

„Wir haben in der Landesliga Auflagen des Verbandes zu erfüllen, aber so können wir das einfach nicht realisieren. Es ist auch ein Armutszeugnis, wenn man in der dritthöchsten Klasse Deutschlands solche Bedingungen vorfindet. Mich nervt das ungemein und man kann nur hoffen, dass unsere Heimstätte bald fertig ist“. „Die Stadt ist in der Pflicht und sollte schnellstens Veränderungen herbeiführen“ ärgerte sich Brennert noch am frühen Sonntagabend.

bj