RINGER VERTEIDIGEN TABELLENFÜHRUNG
7. November 2019
hennigsdorfer-ringerverein-vorzeitig-staffelsieger
1. HENNIGSDORFER RINGERVEREIN VORZEITIG STAFFELSIEGER
12. November 2019

KNAPPES GEFECHT

knappes-gefecht

1. Hennigsdorfer Ringerverein II – SV Luftfahrt Berlin II 12:10

Ringen: Brandenburgliga

1. Hennigsdorfer Ringerverein II – SV Luftfahrt Berlin II  12:10

Die 2. Mannschaft des 1. Hennigsdorfer Ringervereins behauptete mit einem knappen Sieg über SV Luftfahrt Berlin II Rang zwei in der Brandenburgliga.

Die Klasse bis 50 kg/weiblich konnte durch beide Vereine nicht besetzt werden. So begann der Kampfabend in der Klasse bis 130 kg/Freistil mit Till Kosanke gegen Willi Wendel. Kosanke wehrte sich gegen den ehemaligen Bundesligakämpfer mit allen Mitteln, konnte jedoch eine 3:4 Niederlage nicht verhindern.

Luke Zippel führte gegen Felix Liebke bis zehn Sekunden vor Schluss noch mit 5:4, ließ sich dann aber noch zu einem Fehler verleiten und es stand 6:6. Da die letzte Wertung der Gast machte, ging der Punkt an Berlin.

Die Klassen bis 92 kg/griechisch römisch wurde nur durch den 1. HRV und 61 kg/Freistil blieben durch beide Teams unbesetzt.

In der Klasse bis 80 kg/Freistil trat der Griechisch-römisch-Spezialist und HRV-Trainer Michael Martinke gegen Colin Herzog an und siegte klar auf Schulter.

Die erfahrene ehemalige deutsche Meisterin Wicky Weichert machte in der Klasse bis 65 kg/weiblich mit Clara Wurth kurzen Prozess und siegte mit einem Axelwurf auf Schulter.

Tim Reisinger hat sich in der Klasse bis 71 kg/griechisch-römisch gegen den Regionalliga – Erfahrenen Niklas Kaltenborn den Schneid abkaufen lassen und unterlag nach technischer Überlegenheit seines Gegners.

bj

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden