DREI MEISTERTITEL FÜNF VIZEMEISTERTITEL

Ringen: Norddeutsche Meisterschaften in Demmin

Neun Hennigsdorfer holten Edelmetall

Überaus erfolgreich war der 1.Hennigsdorfer Ringerverein am letzten Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften in Demmin. Von dreizehn gestarteten Hennigsdorfern holten neun Edelmetall.

Förmlich durchgeflogen ist dabei Ben Jürschke in der Klasse bis 46 kg/ C-Jugend. Er gewann eindrucksvoll alle seine Kämpfe auf Schulter und belohnte sich zu Recht mit dem Titel.

Ebenfalls verdienter Meister wurde in der Klasse bis 42 kg/ E-Jugend Mika Schmidtke. Er machte mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam.

Den dritten Meistertitel holte Julien Ihm in der Klasse bis 38 kg/ D-Jugend nach Hennigsdorf. Er machte mit seinen Gegnern kurzen Prozess und siegte hoch verdient.

Vizemeisterin wurde in der Klasse bis 31 kg/ weibliche Schüler Frida Kebernik. Sie konnte ihre starken Trainingsleistungen unter Beweis stellen und unterlag im Finale nur nach Punkten.

Eine große Weiterentwicklung zeigte auch Melanie Klawa, die in der Klasse bis 25 kg/ weibliche Schüler Zweite wurde. „Sie hat klasse gekämpft“, freute sich ihr Trainer Alexander Kebernik.

Die Jungs standen den zwei Damen in nichts nach. So wurde auch ihr Bruder Felix Klawa in der Klasse bis 31 kg/ C-Jugend Vizemeister. Er zeigte vor allem schöne Beinangriffe und gute Techniken.

„Abgebrüht“ und mit viel Herz kämpfend, holte in der Klasse bis 23 kg/ E-Jugend Miro Kühl Silber.

Den fünften Vizemeistertitel holte in der Klasse bis 46 kg/ D-Jugend Mark Frey. „ Er zeigte gute Techniken, aber längst nicht sein ganzes Leistungsvermögen”, so Kebernik.

Mit dem dritten Rang sicherte sich in der Klasse bis 31 kg/ E-Jugend Philipp Stenzel eine hervorragende Platzierung. „ Solch eine starke Leistung haben wir nicht von ihm erwartet”, so sein Trainer.

Knapp am Treppchen vorbei rutschte in der Klasse bis 34 kg/ weibliche Schüler Finola Pastow. „Sie zeigte gute Ansätze und ist auf dem Weg in die Spitze“, so Kebernik.

Einen sechsten Platz holte Maddox Martinke in der Klasse bis 25 kg/ E-Jugend, der bei seinen Kämpfen viele gute Techniken zeigte.

Siebter wurde in der Klasse bis 31 kg/ D-Jugend Henri Stenzel und den 11. Platz belegte Friedrich Hinze (25 kg/ E-Jugend).

Die Trainer Bernd Brennert, Michael Martinke und Alexander Kebernik zeigten sich stolz und freuten sich schon zum Turnierbeginn da alle ihr bestes Kampfgewicht auf die Waage brachten.

bj

//]]>