Norddeutsche Meisterschaft der B-Jugend in Lübtheen
BEN JÜRSCHKE FEIERT NORDDEUTSCHEN MEISTERTITEL
9. März 2020
Internationaler Strelasund-Pokal | Melanie Klawa
ERSTES TURNIER NACH LANGER CORONAPAUSE
13. Oktober 2020

FRED SIEPELT IST TOT

Trauer um Fred Siepelt

Ringen: Trauer beim 1.HRV

Die Hennigsdorfer Ringergemeinde trauert um Fred Siepelt, der am Dienstag plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Fred Siepelt war ein Ringer aus Leidenschaft. Zunächst bei der BSG Stahl Hennigsdorf, wechselte er nach der Spaltung der BSG Stahl zum Hennigsdorfer Ringerverein. Später besuchte er die Sportschule in Jena. Bis 2003 bestritt er für den Hennigsdorfer Ringerverein noch Wettkämpfe. Dann übernahm er beim HRV den Vorsitz, welchen er über zehn Jahre inne hatte. Noch bis 2014 kümmerte er sich als Stellvertreter vom nunmehr amtierenden Vorsitzenden, Bernd Brennert, um die Belange des Vereins. Er war bei seinen Vereinskollegen und darüber hinaus überaus beliebt.

Fred Siepelt hinterlässt eine Frau und seine Kinder. HRV-Vorstandsmitglied Norman Brennert sagte in einem kurzen Statement:“ Die ganze Ringerfamilie in Hennigsdorf steht unter Schock. Wir werden Fred nie vergessen und wünschen der Familie in diesen Tagen sehr viel Kraft.“

nb