DIE JUNGS DES 1.HRV HOLEN ZWEI MEDAILLEN

ERSTES TURNIER NACH LANGER CORONAPAUSE
26. September 2020
VIER MEDAILLEN FÜR DIE MÄDCHEN DES 1. HRV
11. September 2021

DIE JUNGS DES 1.HRV HOLEN ZWEI MEDAILLEN

Mitteldeutsche Meisterschaft in Pausa

Ringen: Mitteldeutsche Meisterschaft in Pausa

Bei der Mitteldeutschen Meisterschaft mit 160 Teilnehmern aus 41 Vereinen im sächsischen Pausa konnten die Jungs der C- und D-Jugend des 1. Hennigsdorfer Ringervereins am vergangenen Wochenende mit viel Ehrgeiz und durchweg solider Leistung überzeugen.

Der Großteil der Ringer musste für seine Wunschgewichtsklasse noch einige Kilo abnehmen, wozu ein starker Wille und große Disziplin gehören. Dass er darüber verfügt, stellte Theodor Caven (42 kg D-Jugend) mit viel Kampfgeist unter Beweis und erlangte eine Silbermedaille.

Marlon Rüdiger (38 kg D-Jugend) kann ebenfalls sehr stolz auf seine Auszeichnung in Bronze sein, die nach der langen Turnierpause Grund zur Freude von allen Seiten ist.

Dorian Seeger (38 kg D-Jugend) bestritt im Vogtland sein erstes Turnier und konnte sich im Verlauf dessen deutlich steigern, so dass die Trainer mit seiner 4. Platzierung sehr zufrieden sind.

Die Kämpfe von Phillip Stenzel (42 kg D-Jugend) konnten sich sehen lassen. Er wandte alle Techniken gut an und konnte seine Gegner damit gut in Schach halten und auf Platz 4 landen.

Victor Pitschinski (27 kg D-Jugend), der sich in den vergangenen Trainingseinheiten immer mehr steigerte, stellte sein Können am Samstag ganz klar unter Beweis und sicherte sich so den 6. Platz.

Henri Stenzel (46 kg C-Jugend) erlangte einen guten Platz 7. Man merkte ihm seinen Eintritt in die Sportschule Luckenwalde vor einigen Monaten an. Seine Entwicklung geht absolut in die richtige Richtung, so Trainer Kebernik.

Maddox Martinke (34 kg C-Jugend) erreichte wegen seinem starken Pool an diesem Tag Platz 

Auch Miro Kühl (29 kg D-Jugend) gab bei diesem Turnier sein Bestes und kann zufrieden darauf zurückblicken.

An seinem Selbstvertrauen muss Hanc Giedke (31 kg D-Jugend) noch etwas feilen, damit ihm mit viel Konzentration nächstes Mal eine bessere Platzierung  gelingt.

Das Trainerteam des 1.HRV ist stolz auf die Leistung aller Ringer bei diesem Turnier und dankt den Eltern, die eine weite Anreise auf sich genommen haben, um ihre Schützlinge zu unterstützen.