KNAPPER SIEG GEGEN LÜBTHEEN

Ringen: Brandenburgliga

1. Hennigsdorfer Ringerverein II – KG Lübtheen II  15:12

Die neu formierte zweite Ringerriege des 1. Hennigsdorfer Ringervereins konnte vor vollbesetzten Rängen den ersten Erfolg in der Brandenburgliga feiern.

In der Klasse bis 50 kg/Freistil (weiblich) stand der Sieg von Vanessa Fleischer schon beim Wiegen fest, denn ihre Kontrahentin Maria Bether brachte 400 Gramm zu viel auf die Waage. Dennoch machte man einen Freundschaftskampf, welchen Fleischer auf Schulter verlor.

In seinem ersten Ligakampf legte Damian Kebernik in der Klasse bis 130 kg/griechisch-römisch gegen Nikita von Steuben einen couragierten Kampf hin, konnte aber eine Niederlage wegen technischer Überlegenheit seines abgezockt kämpfenden Gegners nicht verhindern. 4:4

Etwas nervös ging anschließend Luke Zippel in seinem ersten Kampf gegen Saba Tkebuchava in der Klasse bis 52 kg/Freistil auf die Matte. Doch seine Nervosität schlug in die nötige Aggression um und so gelang ihm ein Schultersieg. Klasse Auftritt vor der großartigen Leistung sagte, Trainer Norman Brennert. 8:4

In der Klasse bis 92 kg/Freistil musste Alexander Ellis gegen Tobias Sieg eine Schulterniederlage hinnehmen. „ Er muss Erfahrungen sammeln und ist auf einem guten Weg“, so Brennert. 8:8

Erstmals gingen die Gäste nach dem Kampf in der Klasse bis 61kg/griechisch-römisch mit 12:8 in Führung. Hier warf der Hennigsdorfer Trainer das Handtuch um seinen Schützling Arne Schneider vor Verletzungen zu schützen. Brennert war anschließend richtig sauer, denn solch ein klasse Mann wie der austrainierte Alex Ginc gehört nicht in diese Liga.

Norman Brennert selbst musste in der Klasse bis 80 kg/griechisch-römisch gegen Jonas Fenzahn ran, weil der eigentlich nominierte Kämpfer zu viel Gewicht aufwies. Er löste das spannende Gefecht mit 2:0 und verkürzte für den HRV auf 9:12.

Eine Augenweide war der Kampf von Josie Schröder, die in der Klasse bis 65 kg/Freistil (weiblich) nach 36 Sekunden ihre Gegnerin Jasmin Palaska auf die Schulter legte. 13:12

Till Weinkauf machte dann in der Klasse bis 71kg/Freitil den Sieg des 1.HRV perfekt. Gegen Leon Hahn kam er zunächst schwer in Fahrt, rang sich dann aber routiniert zu einem 9:4 Punktsieg.

„ Schade, dass unser Trainer Michael Martinke nicht dabei sein konnte. Er hat eine Ohren-OP hinter sich. Der 1.HRV wünscht eine schnelle Genesung“, so Brennert, der Martinke vertrat.

bj

//]]>