ERFOLGREICHER START DER SCHUL-AG KIDS

TITEL ERFOLGREICH VERTEIDIGT
21. April 2022
ANSPRUCHVOLLES TRADITIONSTURNIER IN POTSDAM
29. Mai 2022

ERFOLGREICHER START DER SCHUL-AG KIDS

1. Neuseddiner Cup

Ringen: 1. Neuseddiner Cup

Am 30.04.2022 starteten unsere jüngsten Athletinnen und Athleten beim erstmalig ausgetragenen 1. Neuseddiner Cup, ein neu ins Leben gerufenes Anfängerturnier in zwei Altersklassen. Für viele der zehn Hennigsdorfer Ringerinnen und Ringer das erste Turnier und eine gute Gelegenheit zu sehen, wo man im Vergleich zu anderen Vereinen steht. Mit sieben errungenen Medaillen bei 67 Teilnehmenden aus sechs Vereinen belohnten sich viele Kinder für die vergangenen harten Trainingswochen.

In Altersklasse 2 (AK 2) konnte sich in der Klasse bis 21kg Paul M. Gold erkämpfen. Er zeigte die Techniken, die im Training trainiert wurden und setzte sich damit erfolgreich gegen die anderen Athleten durch. Die Trainer werden bei Paul in den nächsten Wochen insbesondere an der Schnelligkeit und der Explosivität arbeiten, um ihn noch besser auf die kommenden Turniere vorzubereiten.

Sportverrückt und enormen Trainingseifer zeigt Luise B. Sie setzte in der Klasse bis 23kg (AK 2) alle Techniken intuitiv um, zeigte insgesamt eine Klasseleistung und holte sich die verdiente Silbermedaille. 

Benjamin W. (23kg, AK 2) bedarf aus Trainersicht noch mehr Disziplin und Eifer im Training, konnte aber auf der Matte dann letztlich alles abrufen was er kann. Er erkämpfte sich die Bronzemedaille. 

Ricardo Z. (23kg, AK 2) zeigte eine gute Wettkampfleistung, musste sich aber leider mit einem unglücklichen 4. Platz abfinden. Weiter hart trainieren und der Weg wird hier nach oben führen.

Die positive Überraschung des Turniers war Kainalu L. (27kg, AK 2). Er zeigt sich im Training immer konzentriert, fleißig und sehr diszipliniert und übertraf im Turnierverlauf sogar seine Trainingsleistungen. Er erkämpfte sich die Bronzemedaille.

Paul Z. (27kg, AK2) belegte am Ende den 5. Platz. Wenn hier weiter mit voller Aufmerksamkeit trainiert wird, wird es zukünftig auch für bessere Platzierungen reichen. 

Charlotte H. (27kg, AK2) war leider dem Druck ihrer ersten Wettkampfteilnahme nicht gewachsen. Sie ist von der Physis und den Trainingsleistungen ein Vorbild und eine Klasseathletin. Trotz alledem muss sie sich mehr zutrauen und wird dann zukünftig mit Sicherheit auch im Wettkampf ihre Trainingsleistungen abrufen können. Sie belegte den 8. Platz. 

Tarja J. war zwar am Ende etwas traurig, zeigte aber dennoch genau das, was von ihr erwartet wurde. Wenn sie ihre Nervosität mit mehr Routine in den Griff bekommt, werden hier sicherlich auch zukünftig viele weitere Erfolge kommen. Mit der Silbermedaille in der Klasse bis 31kg (AK 2) gegen einen starken Gegner muss sie nicht enttäuscht sein.

Fenja K. ringt seit Anfang des Jahres im Verein und zeigt sich im Training immer wissbegierig und lernbegeistert. Sie setzte alles, was die Trainer bislang vermittelt haben, gut um und erkämpfte sich in der Klasse bis 46 kg (AK 2) die Silbermedaille.

Für Marie A. in der Klasse bis 38 kg (AK 1) diente die Turnierteilnahme als Aufbauturnier nach längerem Ausfall und Trainingsrückstand. Sie startete zwar sehr unsicher in ihren ersten Kampf, konnte sich aber steigern und gewann diesen dann noch. Mit nur einer Niederlage im Turnierverlauf holte sie sich die Silbermedaille und befindet sich auf einem guten Weg zu alter Stärke.

Ein aufregender Wettkampftag mit vielen glücklichen aber geschafften Gesichtern. Wir sind stolz auf Euch und sind überzeugt, dass wir mit den jüngsten Athletinnen und Athleten zukünftig viel Freude haben werden, wenn weiter hart und konzentriert trainiert wird.