KAJO KÜHL KRÖNT GUTE TEAMLEISTUNG BEIM 15. LAUSITZ-CUP MIT GOLD

PHÄNOMENALE ERGEBNISSE BEI DEN DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN U14 & U17
8. Mai 2024
MITTELDEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN DER U10/U12 IM FREIEN STIL
30. Mai 2024

KAJO KÜHL KRÖNT GUTE TEAMLEISTUNG BEIM 15. LAUSITZ-CUP MIT GOLD

Ringen: 15. Lausitz-Cup in Cottbus der C, D & E-Jugend

Am 11.05.2024 hatte der RC Cottbus zum 15. Lausitz-Cup in den Spreewald geladen und diesem Ruf folgten zwei Sportlerinnen und drei Sportler der Schul-AG, begleitet von Trainer Alexander Kebernik. Bei diesem für Anfänger gedachten Turnier traten im freien Stil insgesamt 62 Teilnehmende aus sieben Vereinen in den sportlichen Wettstreit und den Kampf um die vielleicht erste Medaille einer jungen Sportlerkarriere.

Eine überragende Leistung zeigte hierbei Kajo Kühl (U8, 21kg), der seine Kämpfe kontrolliert gestalten und hierbei schon gute Techniken auf die Matte bringen konnte. Er sammelte bei seinen Auftritten fleißig technische Wertungspunkte und hatte so auch die Gelegenheit, sich Selbstbewusstsein und Sicherheit für kommende Wettbewerbe zu erarbeiten. Ungeschlagen setzte er sich durch und durfte sich über eine Goldmedaille freuen.

Weiteres Edelmetall erkämpfte sich Pauline Stenzel (U8, 26kg), die sich insbesondere durch ihr schier unglaubliches Durchhaltevermögen in der Ringerbrücke Respekt bei der Konkurrenz erarbeiten konnte. Ihr merkt man an, dass sie tief stehend immer mehr Routine auf der Matte gewinnt und stetige Fortschritte zeigt. Der Fokus wird hier auf weitere Verteidigungstechniken zu legen sein, um zukünftig auch mit gegnerischen Beinangriffen besser umgehen zu können. Sie darf sich über den Gewinn der Silbermedaille sehr freuen. Diese konnte sich auch Jannes Görtz (U8, 30kg) sichern, nachdem er leider im ersten Kampf nicht sofort wach agierte und sich daher unnötig geschlagen geben musste. Seinen zweiten Kampf konnte er dann aber für sich entscheiden und zeigte hierbei auch einen schönen Kopf-Hüftwurf, der zu Silber führte. Die dritte Silbermedaille des Tages gewann Mariella Amelung (U8, 42kg), die auf einen bekannten Gegner traf und zeigte, dass sie sich immer besser auf ihre Gegner einstellen kann und mit einer gesunden Portion Kampfeswillen auf die Matte tritt. Sie soll aber dennoch nicht zu viel von sich verlangen und weiter Schritt für Schritt konzentriert im Training arbeiten. Die Silbermedaille wird sie hier sicher anspornen. Den Medaillensatz komplettierte Jules McInnally (U8, 22kg), der sich zwei starken Gegner aus Falkensee stellen musste, seine gute Abwehrtechniken unter Beweis stellen konnte und zeigte, dass sich die intensive Brückenarbeit aus dem Training bezahlt macht. Auch an ihm konnte man die gute kämpferische Entwicklung des gesamten Teams der Schul-AG erkennen, für die er sich mit der Bronzemedaille belohnen konnte.

Damit konnten alle Teilnehmenden der Schul-AG einen Podestplatz erringen und sicherten dem 1. Hennigsdorfer Ringerverein zudem den 1. Platz in der Altersklasse der U8. Nicht nur das Trainerteam freute sich über dieses gute Ergebnis, auch die den begleitenden Trainer unterstützenden Miro Kühl aus der Leistungsgruppe sowie unsere frische Deutsche Meisterin Frida Kebernik trugen dazu bei, die Athletinnen und Athleten optimal auf die Kämpfe vorzubereiten. Ein besonderer Dank gilt hier dem RC Cottbus und insbesondere Peggy Liedtke, die mit diesem optimal organisierten Turnier für die jüngsten Sportlerinnen und Sportler wirklich ein Juwel geschaffen haben, welches wir im kommenden Jahr mit Sicherheit wieder besuchen werden. Nun gilt es, die gezeigten Leistungen im Training weiter zu festigen und dann beim kommenden Turnier, den 2. Summergames des RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder) am 15.06.2024, erneut anzugreifen und wichtige Erfahrungen für den weiteren Weg zu sammeln.